Gottes Neue Offenbarungen

Die Vor­bereitung

Wie Gott uns vorbereitet

 Zurück | Inhalt | Weiter 

- Kapitel 1400-44 -

Buch des Johannes Teil 4: Vorwort

Freitag, 23. Februar 2024

Ich sagte dir, Ich würde wiederkommen, wenn die Zeit sich verdunkelt.“

Am 14. Februar 2024 an Heiliger Stätte, Aschermitt

Botschaft von Johannes

Mein Kind. Ich, dein Johannes, bin hier, mit und bei dir, um dir und den Kindern der Welt heute das Folgende zu sagen:

Macht euch bereit, denn die Zeit ist reif, für ALLES, was Wir euch in diesen Botschaften (bereits) mitgeteilt haben.

So versäumt es nicht, eure Herzen rein zu waschen, denn nur der, der sein weißestes Kleid angezogen hat, ohne Sündenflecken, ist bereit für den Herrn und Seine Wiederkunft!

Wie, fragt ihr, könnt ihr das tun?

Beichtet, Meine Kinder beichtet! Sucht einen (euren) katholischen Priester auf und nutzt das Heilige Sakrament der Beichte!

Reut, Meine Kinder, bereut! Denn tut ihr es nicht, ist eure Beichte nichts wert. Ihr bleibt befleckt und sündhaft und könnt nicht in reinem Kleide vor euren Jesus treten!

Wer aber nicht bereit für IHN ist, wer sich nicht reingewaschen hat, wer sündigt und nicht bereut, dem sei gesagt:

Das Gericht wird schon bald über euch kommen, und wohl dem, der Mein Wort ernst genommen hat und bereit für seinen Herrn, Jesus Christus, seinen Erlöser, ist (!), denn die Stunde der Barmherzigkeit wird weichen, und wohl dem, der bereit für seinen Jesus ist!

Wartet nicht! Die Zeit ist jetzt!

Nutzt die Fastentage und besinnt euch!

Fastet, betet, tut Opfer und wascht euch rein!

Es reicht nicht aus, 1 oder 2 mal im Jahr zu beichten! Ihr müsst es stets tun, wie ihr euch wascht, euren Körper, euer Haar, so müsst ihr auch die Sünde von eurer Seele waschen, geliebte Kinder!

Und jeder von euch weiß selbst, WIE OFT ER FEHLT!

So schiebt es nicht auf die lange Bank, sondern bittet einen Priester -katholisch!-, er möge euch die Beichte abnehmen!

Und wenn ihr wieder fehlt, so sucht ihr euren Priester auf!

Doch lasst das Sündigen keinesfalls zur Gewohnheit werden, denn wer nicht bereut und Besserung gelobt, DEM IST NICHT MEHR ZU HELFEN! Er wird eine gerechte Strafe davontragen und sich an Meine Worte erinnern!

So sucht nun die Heilige Beichte auf und bereut und sühnt!

Tut Buße und opfert!

Leistet Wiedergutmachung!

Liebt euren Nächsten und helft!

Es gibt so viele bedürftige Menschen um euch alle herum, doch ihr seid blind für sie!

Tut Gutes, Meine Brüder und Schwestern im Herrn, denn die Not wird nun immer größer werden, und wohl dem, der geteilt und geholfen hat, der barmherzig ist und sich gekümmert hat! Der zuhört, der Gutes tut! Denn schon bald kann sich das Blatt auch für euch wenden, und wie froh und dankbar wäret ihr dann, euer Nächster würde euch wohlwollend behandeln!

Meine Kinder. Meine Brüder und Schwestern im Herrn:

Das Ende naht! Die Barmherzigkeit wird der Gerechtigkeit weichen!

So nehmt euch Meine Worte zu Herzen:

Ihr werdet gerichtet am Tage der Entscheidung, und wohl dem, der sich für Jesus und die Liebe an Seinem Nächsten entschieden hat! Wohl dem, der sich bereit für seinen Herrn und Erlöser gemacht hat! Wohl dem, der sich rein von Sünde gewaschen und sein weißestes Kleid angezogen hat!

Der Vater schreitet schon bald ein, doch kommen finstere Tage.

Ihr seht es nicht? Ihr fühlt euch sicher?

Lasst euch gesagt sein, dass eure Sicherheit nur im Herrn liegt! Und wer nicht sieht, die Gefahr, die um euch ist, der schläft und/oder ist bequem! Es ist nicht zu übersehen, wo ihr mit eurem Weltgeschehen steht, und Hunger und Not werden da hin kommen, wo ihr es am wenigsten erwartet!

Und Politiker und Gehilfen Europas und Amerikas:

Euch wird das Lachen und eure Arroganz vergehen!

Das Volk wird sich gegen euch stellen, doch ist es dann bereits zu spät!

Ihr verwickelt in Kriege und Nöte, und all das werdet ihr zu verantworten haben!

Und allen die, die meinen, sie müssten sich bereichern an Ihrem Volk, es unterdrücken und leiden lassen, euch sei gesagt:

Wie ihr unterdrückt und Leid verursacht, so werdet ihr gerichtet werden!

Es wird keine Barmherzigkeit für euch geben, wenn ihr euch nicht bekehrt und auf Jesus‘ Seite stellt!

Die Ausrede: 'Ihr könntet nicht anders' wird euch in keinsterweise von Nutzen sein, denn ihr habt zu jeder Zeit die Möglichkeit, euch frei zu entscheiden!

Wer den Bund mit dem Teufel oder dessen Gehilfen eingegangen ist, möge sich schnellstmöglich lösen! Tut er es nicht, wird er verdammt sein!

Kinder, Kinder, ihr habt keine Ahnung, WAS EUCH ERWARTET!

Die Zeiten werden schlimm und schwer, Krankheit und mehr vermehrt auftreten, und ihr werdet keine Hilfe bekommen!

Man wird euch Mittel anbieten, doch helfen sie nicht!

Lasst euch nicht täuschen und bereitet euch vor!

Ihr müsst bereit für diese Zeit sein, DAMIT IHR ÜBERLEBEN KÖNNT!

Manche von euch würden froh und dankbar sein, SIE DÜRFTEN GEHEN, doch wird größtes Leid sie und euch ereilen!

Depressionen werden überhand nehmen!

Der Mensch wird leiden, leiden, leiden...

Lasst euch gesagt sein, DASS NUR JESUS DER WEG IST!

Nur mit IHM werdet ihr dadurch getragen!

Und dennoch wird es auch für die Jesus treuen Kinder niemals leicht sein, denn wenn Krieg und Hungersnot auch sie erreichen, wird die menschliche Not groß sein, das Herz und die Seele aber mit dem Herrn verbunden und getragen!

So betet, Meine Kinder, betet!

Ihr habt die Macht des Gebetes! Nutzt sie!

Ich liebe euch sehr.

Ich sagte, Ich würde wiederkommen und weitersprechen, wenn die Zeit sich verdunkelt.

Es ist soweit, Meine Kinder, doch steht ihr gerade erst am Anfang.

Nur euer Gebet hält euch stark!

Nur die Freundschaft zu Jesus und zum Heiligen Geiste wird euch große Früchte schenken!

Nutzt die Waffen der Endzeit!

Seid bereit!

Euer Johannes. Apostel und 'Liebling' Jesu. Amen.



 Zurück | Inhalt | Weiter